Donnerstag, 31. Dezember 2009

Achtung, Feuerwerk!


Heute ist es wieder soweit: der wahrscheinlich schlimmste Tag des Jahres für viele Vierbeiner steht an. Laute Knallkörper schallen durch den Abend- und Nachthimmel und versetzen so manchen Hund in Panik. Hier noch einige wichtige Tipps, wie Sie und Bello am besten bis zum 1. Januar durchhalten...
Lassen Sie am Abend alle Rolläden herunter und lassen Sie den Fernseher oder leise Musik laufen - natürlich keine Silvester-Sendungen in denen es genauso knallt wie vor Ihrem Fenster :) Wenn Ihr tierischer Mitbewohner Angst zeigt, dann bestärken Sie ihn nicht durch tröstende Worte, sondern sprechen Sie einfach ruhig und gelassen mit ihm und geben Sie ihm ein paar Streicheleinheiten. Auch das ein oder andere Gähnen Ihrerseits kann dazu beitragen, dass Bello weiß: kein Grund zur Panik, Frauchen ist schon richtig langweilig.
Wenn Ihr Hund am Abend noch einmal rausmuss, dann gehen Sie am besten so früh wie möglich. Der Vierbeiner sollte auf jeden Fall eine Marke am Halsband tragen, sollte er sich in einer Paniksituation doch irgendwie aus seinem Geschirr lösen können. Grundsätzlich gilt: an Silvester sollte Ihr tierischer Begleiter nicht ohne Leine laufen. Es gab schon viele Fälle, wo schon am frühen Abend oder am Nachmittag ein Böller Hunde zum Weglaufen brachte.
Bleiben Sie am Abend bei Ihrem Hund oder sorgen Sie für eine Betreuungsperson, zu der der Vierbeiner Vertrauen hat. Alkohlische Getränke und Partyspiele, wie z.B. Bleigießen sollten weit außerhalb der Reichweite von Struppi aufbewahrt werden.
So steht einer - möglichst - ruhigen Silvesternacht nichts mehr im Weg! Einen Guten Rutsch ins neue Jahr wünscht Ihnen und Ihren Vierbeinern
das Dog Blog Team

Kommentare:

Mette hat gesagt…

Gute Tipps,
wenn es geht sollte man auch seine letzte, bzw. die erste Runde so machen, das keine Böller von irgend welchen Balkonen geworfen werden können.
Das ist mir schon einmal passiert.
Menschen können Arschlöcher sein.

Das Dog Blog Team hat gesagt…

Vielen Dank für den guten Tipp! Wirklich unfassbar, auf welche Gemeinheiten die Menschen Tag für Tag wieder kommen!
Einen guten Start ins neue Jahr :)

Rabennest hat gesagt…

Noch ein Tipp: Ganz vorsichtig mit auch nur spaltbreit geöffneten Fenstern! Mir flog einmal ein aktiver Feuerwerkskörper IN die Wohnung, der durchs gesamte Wohnzimmer sauste, Funken sprühte und jaulte. Damals hatte ich den Hund noch nicht, aber meine Katze war danach völlig traumatisiert und konnte Silvester nie wieder auch nur halbwegs entspannt überstehen...